FANDOM


Der Konig ist derjenige der das Unheil in der 2-B anrichtet, er erfüllt jeden Freitag in der 4. Stunde einen Wunsch der Schüler.

GeschichteBearbeiten

Alles fängt an auf einer Chatseite der 2-B wo sich eines Tages jemand Mysteriöses namens König meldet. Er meint: "Schickt mir eure Wünsche, ich werde sie euch erfüllen." Erstmal glaubt jeder, dass das Quatsch ist doch als Mariko Takagi eines Tages ein Nachricht schreibt ,dass der König ihr die Lösung für den Englisch-Test geben soll und sie daraufhin eine Eins schreibt geht es los; die Schüler wünschen sich durchgehend Dinge  vom König so wurde die Königszeit eingefüht, sie findet jeden Freitag in der 4. Stunde statt .

Später hat nicht mehr jeder Zugang zu der Königszeit , sondern nur noch fünf Besitzer der "Könighandys" Wenn sich nicht alle innerhalb einer Woche etwas Wünschen fällt die Königszeit aus. 

Besitzer der Könighandys sind:

Mariko wurden jedoch die Rechte des Königshandys weggenommen, da sie zu übermütig und angeberisch war.

Taten Bearbeiten

  1. Der König hat Todoroki-Sensei verchwinden lassen.
  2. Er hat Arisa dazu gebracht sich aus dem Fenster zu stürzen.
  3. Er hat eine Schülerin aus der 2-B dazu gebracht sich aus dem Fenster zu stürzen, sie wurde aber von Manabe daran gehindert.
  4. Er hat Shizuka dazu gebracht sich vom Schulgebäude zu stürzen da sie etwas gegen den König gesagt hat und von der ganzen Klasse gemobbt wurde, so ist der König an Shizuka's Lähmung Schuld.
  5. Er hat Mariko dazu gebracht die Schule zu wechseln da er etwas gegen sie gesagt hat und so die ganze Klasse sie nicht  mehr "wahrnahm".
  6. Er hat die Schüler der 2-B dazu gebracht einen Verbrecher zu ermorden.

KönigsgegnerBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.